Logo - Die Märkte im Zeichen der Globalisierung und Internationalisierung Unternehmerinfo.de

| Home | | Lexikon | | Impressum | | Kontakt |  

Die Infoplattform für Wirtschaft, Recht und Steuern

Kategorien: | Existenzgründung |   | Betriebswirtschaft |  | Recht |  | Steuern |  | Zentraler Download |

Kategorie Existenzgründung

powered by FreeFind
Grundlagen
In diesem Bereich finden Sie eine Einführung in das Thema Existenzgründung, welches Ihnen eine Vielzahl erster Fragen beantworten dürfte.
Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Die Gründung bringt viele Fragen mit sich. Hier finden Sie eine Zusammenstellung von Antworten auf häufig gestellte Fragen.
Gründertools
Hier finden Sie Checklisten, Exceltools, Muster und einiges mehr. Teils kostenlos, teils kostenpflichtig. Schauen Sie einfach mal rein.
Infothek
Je nach Branche und Gründungsvorhaben stellen sich die unterschiedlichsten Fragen. Die Infothek stellt Ihnen daher eine Vielzahl an Ressourcen zum Download zu Ihrer Information bereit.
Fort- und Weiterbildung
Sie möchten sich über Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten informieren? Dann ist unser Serviceangebot in Verbindung mit der Seminarshop GmbH genau das Richtige für Sie.

Literatur und Softwarerecherche:

Suchen in:
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de
Einleitendes zur Kategorie Existenzgründung

In einer immer komplexer werdenden Umwelt ist die Existenzgründung - gleich für welche Gründungsart man sich entscheidet - ein langwieriger und recht komplizierter Prozess.

Es überrascht daher nicht, dass ca. 50 Prozent der Gründer in den ersten fünf Jahren ihrer Geschäftstätigkeit scheitern.

Die Gründe für das Scheitern sind mannigfaltig. Einen sehr gewichtigen Faktor stellt die mangelhafte Vorbereitung dar.

Sicherlich - die Geschäftsidee ist da - nun möchte man am liebsten sofort starten. Was liegt also näher als das Gewerbeamt aufzusuchen und die Gewerbeanmeldung auszufüllen.

Nach kurzer Zeit stellen sich jedoch die ersten Fragen, nämlich dann, wenn der Betriebseröffnungsbogen des Betriebsstättenfinanzamts vor dem jetzt Jungunternehmer liegt.

Mächtig viele Fragen gilt es da zu beantworten. So muss man z.B. seinen Umsatz schätzen, muss sich entscheiden, ob man seine "Geschäfte" mit dem Finanzamt nach vereinbarten oder vereinnahmten Entgelten abwickeln möchte.

Es wird einem die Entscheidung abverlangt, ob man zur Regelbesteuerung optieren oder lieber die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen möchte.

Um eine Prognose zum Umsatz abgeben zu können, muss man wissen was Umsatz ist, muss wissen wie sich die Zielgruppe (Kunden) zusammensetzt und wie viel man diesen verkaufen kann. Somit ist es also notwendig seine Verkaufspreise zu bestimmen. Hierzu bedient man sich üblicherweise der Kalkulation.

Um kalkulieren zu können, muss man seine Konkurrenz kennen. Darüber hinaus muss man seine fixen und variablen Kosten kennen.

Instrumente, die der Beantwortung dienlich sind, sind

und einige mehr.

Um all diese Daten zu beschaffen braucht es Zeit - unter Umständen viel Zeit. Je nach Branche kann solch eine Vorbereitungszeit durchaus zwei und mehr Jahre betragen.

Ein weiteres Element stellt die Gründungsart dar. Eine Betriebsübernahme ist anders vorzubereiten und durchzuführen als eine Neugründung. Um sich sicher zu sein, dass das ausgesuchte Franchise-Konzept auf einen passt sind wieder andere Umstände zu prüfen und zu bewerten.

 
Ein Link funktioniert nicht? Eine Seite weist Fehler auf? Bitte lassen Sie uns dies wissen.

- nach oben -

Personal- und Unternehmensberatung Tobias Kafurke
Letzte Aktualisierung am: 22.05.2002