ASP

Software nicht mehr kaufen
und dann regelmäßig ein Update erwerben zu müssen, um stets auf dem neuesten Stand der
Entwicklung zu bleiben, sondern statt dessen einfach zu mieten, das ist die Grundidee beim
ASP-Modell. Der Service Application Provider tritt als Vermieter auf, der seinen Kunden
die gewünschte Software per Datenleitung zur Verfügung stellt. Diese haben hierdurch die
Möglichkeit, auch selten verwendete Programme bei Bedarf nutzen zu können, ohne dafür
eigene Lizenzen zu erwerben oder können auch auf komplexe Anwendungen zugreifen, deren
Anschaffung und Implementierung zu teuer wäre.

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*