Zentralisation

Entscheidung bei der Gestaltung der
Aufbauorganisation, welche Funktionen besser zentral und welche dezentral in den
Teilbereichen der Organisation zu bewältigen sind. Die Zentralisation stellt damit ein
Problem der optimalen Koordination von Organisationen dar. Je stärker die Zentralisierung
in einer Organisation ist, desto größer ist die Zahl der Hierarchieebenen und i.d.R.
autoritärer ist der Führungsstil (vgl. Zentralverwaltungswirtschaft im Gegensatz zur
Marktwirtschaft Wirtschaftssysteme). Die neuen Formen der Organisation gehen von einer
zunehmenden Dezentralisation von Aufgaben aus, da die Motivation der Mitarbeiter dadurch
verbessert und die Flexibilität des Unternehmens in turbulenter Umwelt erhöht wird.
Dezentrale Organisationen setzen qualifiziertes Personal voraus. Zentrale Lösungen bieten
sich bei komplizierten Funktionen wie z. B. dem Finanzbereich oder bei Funktionen mit
starken Synergieeffekten, z. B. beim Einkauf an.

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*