Abbau von Ängsten

Viele Menschen, nicht nur
solche mit einer geistigen Behinderung, begeben sich als Erwachsene mit Gefühlen der
Unsicherheit und Versagensängsten in neue Lernprozesse. Für eine erfolgreiche
Bildungsarbeit ist es wichtig, diese offen anzusprechen und auszuräumen, indem u.a.
klargestellt wird, dass das vorrangige Ziel von Bildung im Bildungsprozess selbst liegt
und nicht in nachweisbaren Leistungen.

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*