Darlehensmakler

bedürfen nach § 34c I Nr.
1a GewO einer gewerberechtlichen Erlaubnis, wenn sie gewerbsmäßig den Abschluss von
Verträgen über Darlehen vermitteln oder die Gelegenheit zum Abschluss solcher Verträge
nachweisen wollen. Im einzelnen gelten dieselben Vorschriften wie für
Grundstücksmakler..

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*