Kartell

Als Kartell bezeichnet man
vertragsmäßige Zusammenschlüsse grundsätzlich selbständiger Unternehmungen der
gleichen Wirtschaftsstufe. Unterschieden werden muss zwischen verbotenen Kartellen, z.B.
Preiskartell, bei denen sich die Unternehmen auf Kosten der Verbraucher absprechen, und
Kartellen, die für den Verbraucher positive Folgen haben können, wie z.B. das
Normenkartell. Hierbei unterwerfen sich verschiedene Hersteller einer Norm, damit
Einzelteile verschiedener Unternehmen zusammenpassen und der Verbraucher somit eine
größere Auswahl hat.

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*