Kein Bild

Kapitalbindung

0

Kennzahl als Ausdruck für die in einem Unternehmen langfristig nicht freisetzbaren Vermögensgegenstände. Die Kapitalbindungsdauer drückt die aus einer getätigten Investition verursachten Ausgaben aus, die noch […]

Kein Bild

Kaufscheinhandel

0

Die Ausgabe von Kaufberechtigungsscheinen an Letztverbraucher (zum verbilligten Einkauf bei Großhändlern) ist grundsätzlich als unerlaubte Werbung und damit unlauterer Wettbewerb unzulässig (§ 6b UWG); ausgenommen […]

Kein Bild

Kommanditist

0

Gesellschafter einer Kommanditgesellschaft, dessen Haftung auf die im Handelsregister eingetragene Kapitaleinlage beschränkt ist. Solange die Einlage noch nicht voll eingezahlt ist, haftet der Kommanditist mit […]

Kein Bild

Kontrahierungspolitik

0

Überbegriff für die Teilinstrumente Preispolitik und Konditionenpolitik des Marketing. Sie umfasst damit sowohl Entscheidungen über die Höhe des geforderten Preises oder über mögliche Preisdifferenzierungen als […]

Kein Bild

Kreditfähigkeit

0

Rechtliche Fähigkeit, gültige Kreditgeschäfte (Kredit) abzuschließen. Hierzu gehören insbesondere die Rechts- und Geschäftsfähigkeit sowie die Vertretungsmacht von natürlichen Personen im Auftrag bzw. die Vertretung von […]

Kein Bild

Kunsthandel

0

Der An- und Verkauf von Werken der bildenden Künste und der Bibliophilie bedarf nach der GewO keiner besonderen Gewerbezulassung. Zur Erleichterung einer wirksamen Überwachung können […]

Kein Bild

Kaizen

0

Der aus dem Japanischen kommende Begriff Kaizen kann mit "Veränderung zum Besseren" umschrieben werden. Der "Kontinuierliche Verbesserungsprozess" (KVP) ist eine bei VW entwickelte Variante dieser […]

Kein Bild

Kapitaldienst

0

Summe aus Zins und Tilgung, die ein Schuldner an den Gläubiger zu entrichten hat. Ein stets gleich hoher Kapitaldienst, bei dem die sinkenden Zinszahlungen aufgrund […]

Kein Bild

Kausalgeschäft

0

Nach dem unsere Rechtsordnung beherrschenden Abstraktionsprinzip (Sachenrecht) ist von dem dinglichen Erfüllungsgeschäft (z.B. Eigentumsübertragung) das ihm zugrunde liegende Verpflichtungs- oder Kausalgeschäft (z.B. Kauf) zu unterscheiden. […]