Konditionsgeschäft

ist – anders als bei der
Kommission – die Übergabe einer Sache mit dem Recht der Weiterveräußerung oder
Rückgabe bis zu einem bestimmten Zeitpunkt (z.B. im Sortimentsbuchhandel). Hier ist
i.d.R. ein aufschiebend bedingter Kauf anzunehmen, so daß der Verkäufer die Gefahr des
Untergangs der Sache trägt (BGH NJW 1975, 776).

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*