Lagerumschlag

Betriebswirtschaftliche
Kennzahl, die das Verhältnis von Umsatz bzw. Lagerabgang und durchschnittlichem
Lagerbestand ausdrückt. Es lassen sich Lagerdauer (bzw. Umschlagsdauer) und
Umschlagshäufigkeit unterscheiden. Liegt der durchschnittliche Lagerbestand z. B. bei EUR
60 000 und der Lagerabgang bei EUR 180 000, wird das Lager dreimal umgeschlagen.
Auswirkungen hat der Lagerumschlag vor allem auf die mit der Lagerung verbundene
Kapitalbindung und die mit dem Lager verbundenen Kosten (Raum-, Lager-, Bewachungs-,
Zinskosten usw.).

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*