Normenkontrolle

Normenkontrolle ist die
durch ein Gericht vorgenommene Überprüfung einer Rechtsnorm auf Vereinbarkeit mit
höherrangigem Recht. Man unterscheidet abstrakte (gemäß Art. 93 Abs. 1 Nr. 2 GG) und
konkrete (gemäß Art. 100 GG) Normen. Für landesrechtliche untergesetzliche Normen
(Verordnungen und Satzungen) kann ein subsidiäres Verfahren vor den Oberlandesgerichten
eingeführt werden (§  47 VwGO).

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*