Product Placement

Innovative Form der
Kommunikationspolitik, unter der die gezielte Platzierung eines Markenartikels als reales
Requisit in der Handlung eines Spielfilms, einer Fernsehsendung oder eines Videoclips
gegen Entgelt verstanden wird. Hierbei kann es sich um die kostenlose Überlassung des
Markenartikels, die Gewährung bestimmter Dienstleistungen oder um die Zahlung von Geld
handeln. Beim Generic-Placement handelt es sich um die Platzierung einer Produktart (z. B.
Tee), z. B. im Rahmen einer kooperativen Kommunikationspolitik mehrerer Anbieter.
Image-Placement liegt vor, wenn das Gesamtthema eines Films auf ein einziges Produkt oder
ein einziges Unternehmen zugeschnitten ist. Handlungsmöglichkeiten beim Product-Placement
liegen zum einen in einer visuellen Platzierung, zum anderen in einer akustischen
Platzierung, z. B. durch eine Namensnennung oder eine positive Bewertung. Beispiele
hierfür sind die Platzierung von Audi-PKWs in der Fernsehproduktion
"Schwarzwaldklinik" oder der TUI-Reisegruppe in der Fernsehserie
"Traumschiff".

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*