Selbstfahrer, Vermietung an

Die Aufnahme des Gewerbes
der Vermietung von Pkw oder Krafträdern an Selbstfahrer ist nach § 14 GewO bei der
Gewerbeaufsichtsbehörde und nach § 1 der VO über die Überwachung von gewerbsmäßig an
Selbstfahrer zu vermietenden Kraftfahrzeugen und Anhängern vom 4. 4. 1955 (BGBl. I 186)
m. spät. Änd. unter Bezeichnung der Fahrzeuge der Zulassungsstelle zu melden; diese
vermerkt die Anmeldung in den Kfz.- oder Anhängerscheinen. Außerdem müssen für die Fz.
Versicherungsbestätigungen mit dem Vermerk des Versicherers
"Selbstfahrervermietfahrzeug" vorgelegt werden (§ 2 d. VO). Bei Vermietung oder
unentgeltlicher Überlassung eines Kfz. an einen S. kann der Versicherungsschutz u.U.
entfallen, so bei der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung und der Kaskoversicherung
infolge der mit der Überlassung verbundenen Gefahrerhöhung (§§ 23 VVG) oder nach den
Versicherungsbedingungen (§ 2Nr. 2a AKB) wegen Änderung des im Versicherungsantrag
angegebenen Gebrauchszwecks.

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*