Zollanmeldung

ist die Erklärung durch den Zollanmelder,
eingeführte Waren in ein Zollverfahren zu überführen, z.B. Abfertigung zum freien
Verkehr (Art. 4 Nr. 17, Art. 59 I ZK). Nach der Annahme der Z. können die Zollbehörden
eine Zollbeschau vornehmen (Art. 68 ZK). Die Ware darf dem Zollanmelder erst überlassen
werden, wenn die Zollschuld entrichtet oder Sicherheit geleistet ist.

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*