Eisenhower-Prinzip

Das Eisenhower-Prinzip
analysiert bestimmte Aufgaben nach den beiden Kriterien Dringlichkeit und Wichtigkeit und
ordnet sie bestimmten Kategorien zu. Diese können als Verhaltensempfehlungen für die
Erledigung der Aufgaben im Sinne einer Prioritätensetzung herangezogen werden.
Unterschieden wird dabei zwischen

  • sehr dringlichen und sehr wichtigen;
  • dringlichen und nicht so wichtigen;
  • nicht dringlichen, aber wichtigen;
  • nicht dringlichen und nicht wichtigen

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*