Export

In der Handelsbilanz der
volkswirtschaftlichen Rechnung (Zahlungsbilanz) erfasste Warenausfuhr im Gegensatz zum
Import. 1997 wurde das Bruttoinlandsprodukt zu 35 Prozent durch Exporte erwirtschaftet
(1950 lediglich 9 Prozent). Nach wie vor stellen chemische Erzeugnisse,
Maschinenbauprodukte, Autos und Industriewaren den größten Exportanteil dar. Das
Ausfuhrvolumen betrug 1997 rund 800 Mrd. DM. Die steigende Bedeutung des Exports für die
deutsche Wirtschaft ist ebenfalls an der zunehmenden Zahl an Finanzprodukten der
Außenhandelsfinanzierung zu erkennen.

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*