Forderungsmanagement

Unternehmen gewähren ihren
Kunden auf erbrachte Lieferungen und Leistungen in der Regel Kredite, indem sie
Zahlungsziele einräumen. Das Forderungsmanagement, auch Kreditmanagement genannt, leitet,
gewährt und verwaltet diese Kredite. Ziel des Kreditmanagements ist es,
Forderungsausfälle so gering wie möglich zu halten und die notwendige Liquidität des
Unternehmens jederzeit zu wahren.
Das Forderungsmanagement hat seinen Ursprung in der anglo-amerikanischen
Unternehmenspraxis (Credit & Collect). In Deutschland hat es sich in den
achtziger Jahren als praktizierte Unternehmensfunktion etabliert und ist dem
Rechnungswesen zugeordnet.

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*