Nutzungsdauer

Zeit, während der eine
Kapazität ausgelastet wird. Neben technischen und gesetzlichen Bedingungen, die die
Nutzungsdauer beeinflussen, sind auch wirtschaftliche Aspekte im Sinne einer rechtzeitigen
Ersatzinvestition zu beachten. Zur Bestimmung einer optimalen Nutzungsdauer wird häufig
die Kapitalwertrechnung herangezogen, und unter Simulation verschiedener Laufzeiten
alternative Kapitalwerte errechnet. Die dadurch entstehende Kapitalwertfunktion wird
maximiert bzw. bei einer grafischen Darstellung der Sattelpunkt ermittelt, der auf die
optimale Nutzungsdauer und damit den optimalen Ersatzzeitpunkt einer Anlage hinweist. In
diesem Zusammenhang ist auch die MAPI-Methode zu nennen, welche einen
Dringlichkeitsmaßstab für den Ersatz von Anlagen errechnet.

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*