Produktionsplanungs- und Steuerungssystem

Software zur Realisierung
einer computergestützten Produktion, die in der Lage ist, eine Termin-, Kapazitäts-,
Mengen- und Produktionsprogrammplanung zu integrieren, sowie die Auftragsveranlassung und
Überwachung zu steuern. Bei der Termin- und Kapazitätsplanung sollen Start- und
Endtermine für Arbeitsvorgänge festgelegt werden. Die Mengenplanung muss die zu
beschaffenden Materialien für die zu fertigenden Teile und Baugruppen bestimmen. Im
Rahmen der Produktionsprogrammplanung muss das zu produzierende Enderzeugnis nach Art,
Menge und Termin festgelegt und hinsichtlich des zu wählenden Produktionsverfahrens
bestimmt werden. Die Auftragsveranlassung bedeutet sowohl die Freigabe von
Fertigungsaufträgen, als auch die Verfügbarkeitsplanung von Materialien. Während der
Auftragsüberwachung sind die Termintreue, Kapazitätsauslastung, Durchlaufzeit, der
Lagerbestand, Lieferbereitschaft und wenn möglich auch die zugehörigen Beschaffungs-,
Material- und Planungskosten zu steuern. Dieser hohe Anspruch an ein
Produktionsplanungssystem wird mit zunehmender Zahl an Produkten sowie einer Vielfalt an
einzusetzenden Materialien zunehmend schwer zu erfüllen. Es ist daher fraglich, ob bei
einem komplexen und dynamischen Produktionsvorgang mit vielfältigen Umwelteinflüssen der
Einsatz eines dem Regelkreismechanismus entsprechenden Computersystems flexibel genug ist,
um sich an verändernde Bedingungen rechtzeitig und richtig anpassen zu können.

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*