Unverzüglich

= ohne schuldhaftes Zögern; entscheidend ist
also, wo das Gesetz diesen Ausdruck gebraucht, nicht das (objektive) Sofort, sondern die
(subjektive) Zumutbarkeit alsbaldigen Handelns (§ 121 I BGB)

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*