Tipps für die Auswahl eines guten Steuerberaters

Tipps zur Auswahl eines guten Steuerberaters

Die Suche nach dem richtigen Steuerberater kann sich mitunter äußerst schwierig gestalten. Das liegt nicht nur an der Vielzahl an Steuerberatern, sondern auch an den Preisen, welche diese für ihre Tätigkeit verlangen. Wie man dem passenden Steuerberater findet und was man dabei beachten sollte, das verraten wir Ihnen in dem folgenden Betrag.

Wo sucht man am besten nach einem Steuerberater?

Wer auf der Suche nach einem Steuerberater ist, der sollte sich zunächst in seinem privaten Umfeld umhören und Bekannte oder Freunde um Empfehlungen bitten.

Alternativ findet man Steuerberater allerdings auch über das Internet, wo sich Steuerberater privat finden lassen. Die Preise von privaten Steuerberatern liegen zumeist unter denen der großen Steuerberater-Kanzleien, weshalb diese vor allem für Selbstständige, Gründer oder Arbeitnehmer eine gute Wahl darstellen.

Merkmale eines guten Steuerberaters

Es existieren gewisse Merkmale, die einem einen Hinweis darauf geben können, ob ein Steuerberater wirklich seriös ist und sein sich auch wirklich gut mit den geltenden Bestimmungen hierzulande auskennt.

Bereits während des ersten Gesprächs sollte man unbedingt hinterfragen, über was für eine Ausbildung ein Steuerberater verfügt und welche Erfahrungen dieser vorweisen kann. Denn nicht jede Person darf sich öffentlich als Steuerberater präsentieren. Doch das ist längst nicht das Einzige, das man bei der Suche nach einem Steuerberater unbedingt berücksichtigen sollte.

Er nimmt sich Zeit

Vertrauen spielt bei der Entscheidung für einen Steuerberater immer eine wichtige Rolle. Daher sollte ein Steuerberater Ihnen sympathisch sein, sich ausreichend Zeit nehmen und auf sämtliche Fragen eingehen. Um dies herauszufinden, kann es helfen, einem Steuerberater eine Reihe von Fragen zu dem hierzulande geltenden Steuerrecht zu stellen. Beantwortet dieser einem sämtliche Fragen in aller Ruhe und erklärt dabei komplizierte Zusammenhänge verständlich, ist das ein gutes Zeichen. Andernfalls sollte man sich dagegen besser nach einer Alternative umschauen.

Ein gerechtes Honorar

Steuerberater verfügen über Erfahrung in komplizierten Steuerangelegenheiten, weshalb diese sich ihre Arbeit äußerst gut bezahlen lassen. Das Honorar eines Steuerberaters richtet sich dabei sowohl an dem Umfang und der Art einer Tätigkeit als auch an den Einkommens- und Vermögensverhältnissen der jeweiligen Mandanten.

Die angemessene Höhe der Vergütung eines Steuerberaters wird durch die Vergütungsordnung für Steuerberater (StBVV) geregelt. Laut § 13 StBVV beträgt das Honorar für eine Steuerberatung pro angefangener halber Stunde zwischen 30 und 70 Euro. Allerdings haben Steuerberater nach § 14 StBVV zudem auch die Möglichkeit, eine pauschale Vergütung für ihre Tätigkeit mit ihren Mandanten zu vereinbaren. Eine Vereinbarung über eine pauschale Vergütung muss laut § 14 Abs. 1 StBVV jedoch immer schriftlich und für mindestens ein Jahr getroffen werden.

Einiges kann man auch selbst machen und Geld sparen

Steuerberater müssen auf der Rechnung immer Mindestangaben in Bezug auf das eigene Honorar machen. Hierbei müssen unter anderem auch die Kosten für Gebühren oder Auslagen sowie die hierzu geltenden Vorschriften der StBVV mitangegeben werden. Zudem müssen sich eine fortlaufende Rechnungsnummer, der vollständige Name sowie die Anschrift und die Steuer- oder Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Steuerberaters auf einer Rechnung zu finden sein, ebenso wie der Steuersatz oder ein Hinweis auf Steuerbefreiung.

Um Kosten zu sparen, sollten Mandanten bereits im Vorfeld genau abklären, welche Aufgaben von dem Steuerberater erledigt werden müssen und was man unter Umständen auch einfach selbst erledigen kann. Denn auf diese Weise lassen sich im besten Fall viele Kosten einsparen. Wer seine Buchhaltung an einem Computer erledigen möchte, sollte unbedingt darauf achten, in diesem Fall die passende Schnittstelle zu verwenden, was im Vorfeld mit dem Steuerberater geklärt werden sollte.

Arbeitnehmer, die lediglich eine private Steuererklärung abgeben müssen, bekommen hierbei in der Regel auch Unterstützung durch einen Lohnsteuerverein, was deutlich günstiger ist als das Beauftragen eines Steuerberaters.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*