Mundschutz bedrucken lassen – individuell, stylisch und auflagenkonform

Mundschutz / Atemschutzmasken

Das Jahr 2020 hielt für uns alle einige Hürden bereit. Denkt man nun einmal zurück an das Jahr und lässt dieses Revue passieren, dominiert ein Thema das Jahr jedoch ganz enorm: Corona.

COVID-19 im Überblick

Erstmals im Dezember 2019 in Wuhan, China, festgestellt, verbreitete sich das Virus innerhalb kürzester Zeit auf dem gesamten Planeten und so auch in Deutschland. Die Infektionskrankheit befällt primär die Atemwege und die Lunge und kann hier zu ernstzunehmenden Schädigungen führen, mitunter auch mit Todesfolge. Der Krankheitsverlauf variiert dabei je nach Patient stark: während viele Betroffene von milden Symptomen berichten, leiden andere unter Lungenentzündungen, Lungenversagen oder anderweitigem Organversagen.

Im Dezember 2020 berichtet das Robert-Koch-Institut von rund 1,5 Millionen Infizierten und 22.000 Corona-Todesopfern allein in Deutschland, Tendenz weiterhin steigend.

Das Coronavirus stoppen

Inzwischen handelt es sich bei der Krankheit um eine globale Pandemie. Ihr Verlauf ist tückisch und kann auch gesunde Personen hart treffen. Doch vor allem Risikopatienten sollten besonders geschützt werden. Dazu zählen Vorerkrankte, Senioren und Schwangere.

Um uns und unsere Mitmenschen zu schützen, hat der Bund gewisse Auflagen erlassen. Dazu zählt zum Beispiel ein bundesweiter Lockdown, in welchem Geschäfte und Dienstleister ihre Läden schließen, die Vermeidung sozialer Kontakte oder das Tragen einer Atemschutzmaske im öffentlichen Raum.

Atemschutzmasken zur Vermeidung einer Infektionskette

Atemschutzmasken waren bis vor nicht allzu langer Zeit fast ausschließlich im medizinischen Bereich bekannt. Die Nutzung einer Atemmaske im Alltag oder Privatleben hatte keinerlei Relevanz, doch dies änderte sich mit dem Ausbruch des COVID-19 Keims schlagartig.

Gemäß der Auflagen von Bund, Ländern und Städten werden die Bürger nun dazu verpflichtet, die Masken in öffentlichen Räumen oder Außenbereichen zu tragen. Dabei müssen Mund und Nase hinreichend bedeckt sein.

Durch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird die Verbreitung der Krankheit gehemmt, da ausgeatmete Tröpfchen lediglich mit der Maske in Berührung kommen. Damit handelt es sich bei der Maskenpflicht also um eine einfache, aber äußerst wirksame Methode zur Eindämmung des gefährlichen Virus.

Die verschiedenen Maskentypen

Die einzelnen Masken werden in verschiedene Typen unterschieden. Dabei können Verwender frei wählen und das für sie geeignete Modell finden. Dazu zählen unter anderem:

  • Atemschutzmasken Typ FFP2
  • KN95-Atemschutzmasken
  • Atemschutzmasken aus Polyester
  • Atemschutzmasken aus Baumwolle
  • Atemschutzmasken aus Mikrofaser
  • Schutzvisiere

Individualität dank eigener Kreativität – Atemschutzmasken bedrucken

Freie Wahl besteht übrigens auch für die Optik des Mundschutzes: es gibt immer mehr Designs und Muster zur Auswahl, sodass potenzielle Käufer sich mit ihrem zukünftigen Begleiter besonders gut identifizieren können.

Aber nicht nur das, inzwischen kann man seinen Mundschutz individuell bedrucken lassen und somit gewährleisten, dass der neue Mundschutz auch wirklich den eigenen Vorstellungen entspricht oder perfekt zum Lieblingsoutfit passt.

Finden Sie also nicht den Mundschutz, den Sie sich vorstellen, dann kann es eine gute Alternative sein, Atemschutzmasken gemäß Ihrer Vorstellungen bedrucken zu lassen.

Mund-Nasen-Schutz als Werbegeschenk

Beim Bedrucken von Atemschutzmasken greift häufig das Prinzip, dass der Stückpreis niedriger wird, je mehr Masken Sie ordern. Der daraus resultierend niedrige Stückpreis der Masken macht die Unikate auch als Werbegeschenk absolut geeignet.

Vor allem zu den aktuellen Zeiten, in denen jeder auf das Tragen einer Mundbedeckung angewiesen ist, werden solche Werbegeschenke dankend angenommen und mit Begeisterung getragen. Handeln Sie als Unternehmen weise, können Sie das Logo Ihrer Firma auf die Atemmasken drucken lassen und Beschenkte werden zugleich zum laufenden Aushängeschild, wenn sie die Masken mit Ihrem Logo tragen. Dies sorgt zugleich für Werbung.

Bedruckter Atemschutz für die Firmenzugehörigkeit

Zwar befinden sich derzeit viele Arbeitnehmer im Home Office, doch auch diese müssen die Wohnung zumindest zum Einkauf verlassen und dabei eine Maske tragen. Andere Arbeitnehmer hingegen müssen ihren Arbeitsort wie gewohnt besuchen und dort ganztägig eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

In solchen Fällen ist die Anschaffung bedruckter Atemschutzmasken ebenfalls lohnenswert, denn Mitarbeiter werden durch Kunden als Firmenzugehörige wahrgenommen und erkannt. Darüber hinaus dienen die Masken als Aushängeschild der Firma und nicht zuletzt stärken sie auch das Gefühl vertrauter Zusammengehörigkeit bei den Mitarbeitern – selbst im Home Office.

Bedruckte Atemschutzmasken finden also vielerlei Verwendung und sind vielseitig einsetzbar. Gewährleisten Sie also mithilfe der bedruckten Masken, dass Ihre Mitarbeiter und auch Sie selbst weiterhin zuverlässig geschützt sind und eine Weiterverbreitung des gefährlichen Virus gestoppt werden kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*