Suchmaschinenoptimierung für Kleine und mittlere Unternehmen

Suchmaschinenoptimierung für kleine und mittlere Unternehmen

Kunden möchten ohne Umschweife im Netz nach den gewünschten Informationen suchen können und dabei auch rasch die richtigen Ergebnisse finden. Natürlich ist es auch für Unternehmen wichtig, nicht nur einen perfekten Webauftritt zu erhalten, sondern auch von den potenziellen Kunden gefunden zu werden. Dies ist für eine Neukundengewinnung überaus nützlich. In diesem kleinen Ratgeber können Sie erfahren, welche Bedeutung eine Suchmaschinenoptimierung hat und wie Sie diese sinnvoll nutzen können. Bekannt ist diese Vorgehensweise auch unter der Bezeichnung SEO für Search Engine Optimization.

Die Bedeutung der Suchmaschinen nicht unterschätzen

Bevor es Suchmaschinen für das Internet gab, waren Webseiten von Nutzern nur schwer auffindbar. Hier musste jeder schon den genauen Domain-Namen wissen, um eine solche Seite aufrufen zu können. Websuchmaschinen sind in heutiger Zeit kaum mehr wegzudenken. Allein die führende Suchmaschine Google ist jedem ein Begriff. Hier finden Sie quasi alles.

Mittlerweile ist daraus ein hart umkämpftes Geschäft geworden. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen, aber auch Freiberufler möchten ihre Waren und Dienstleistungen natürlich an den Mann / die Frau bringen. Wer zum Beispiel nach dem Begriff „Damenschuhe“ sucht, dem werden eine Vielzahl an Online-Schuhgeschäften angezeigt. Wie gesagt, ist der Markt hart umkämpft. So möchten natürlich die Top-Kandidaten von den Kunden sofort gefunden werden. Dies wird aber nur möglich, wenn diese weit oben in der Liste der angezeigten Unternehmen auftauchen. Hier ist dann von einem Suchmaschinenranking die Rede.

Damit die besten Rankingplätze vergeben werden, verlangt der Suchmaschinenanbieter natürlich eine Gegenleistung. Im Grunde handelt es sich dabei um eine Art von bezahlter Werbung. Diejenigen, welche den höchsten Preis bezahlen, haben somit die Möglichkeit, ganz oben in der Liste der gesuchten Begriffe aufzutauchen.

Es kommt nicht nur auf das Ranking an

Neben der bezahlten Werbung muss eine Webseite zahlreichen Kriterien standhalten. Hier kommt es auf aktuelle und richtige Werbetexte an, die nicht von anderen Webseiten kopiert worden sind. Grundsätzlich wird beim SEO zwischen Onpage- und Offpage-Optimierung unterschieden. Diese beiden Begriffe sollen nachfolgend näher beleuchtet werden.

Die Onpage-Optimierung

Moderne Suchmaschinen sind überaus schlau und stellen veraltete Webseiten hinten an, sodass diese nicht so schnell gefunden werden. Unternehmer sollten daher immer auf einen aktualisierten Content achten. Hierbei geht es immer um inhaltliche Anpassungen einer Webseite. Dabei spielen die Qualität und eine übersichtliche Strukturierung eine wichtige Rolle. Wichtige Begriffe müssen hervorgehoben und Überschriften eingebaut werden. Technische Aspekte, wie zum Beispiel ein Header oder Tags dürfen dabei nicht fehlen. Schließlich muss die Webseite auch benutzerfreundlich sein. Diese ist letztlich für die Verweildauer der Besucher von Bedeutung. Suchmaschinen achten auch auf den Domain-Namen. All diese Kriterien fließen ebenfalls in ein Ranking mit ein. Nicht unwichtig ist die Verwendung aktueller HTML-Standards, sodass eine Webseite schnell geladen werden kann.

Nicht vergessen werden sollen die zahlreichen mobilen Endgeräte, wie Smartphone und Tablet. Auch hierauf sollen die Webseiten in bestmöglicher Qualität und im richtigen Format angezeigt werden. Man spricht hier von einem Responsive Design, welches sich letztlich an das Ausgabegerät richtet. Für ein gutes Ranking spielt auch die Häufigkeit der Kundenbesuche eine Rolle.

Wenn Sie als Unternehmer Ihre Webseite präsentieren möchten, sollten Sie sich einen SEO-optimierten Schreibstil für den Textinhalt aneignen. Wichtige Keywörter sollten schon in den Überschriften oder möglichst am Anfang des Textes auftauchen. Zudem kommt es auf eine korrekte Grammatik und Rechtschreibung an.

Die Suchalgorithmen von modernen Suchmaschinen entwickeln sich kontinuierlich weiter. Selbst falsche Schreibweisen werden mittlerweile erkannt und zugeordnet. Wenn Sie Ihre Firmenwebseite einmal erstellt haben, reicht es nicht aus, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. SEO bedeutet immer eine fortschreitende Überarbeitung, sodass die Seiten kontinuierlich auf dem neuesten Stand gehalten werden.

Die Offpage-Optimierung

Wie der Name Offpage schon andeutet, handelt es sich hierbei um alle Optimierungsmaßnahmen, die außerhalb der zu optimierenden Webseite stattfinden. Dabei spielen die Links innerhalb einer Webseite eine wichtige Rolle. Wenn Sie von Ihrer Webseite auf eine andere Seite verweisen, sollten Sie nach Möglichkeit auch wieder Backlinks verwenden, damit der Kunde zu Ihrer Seite wieder zurückfindet.

Bei der Offpage-Optimierung geht es daher in erster Linie, eine gute Linkstruktur zu anderen Seiten zu bilden. Sie können sich dann noch besser thematisch mit Ihrer Webseite aufstellen. Es gibt durchaus kooperierende Linkpartner, die mit Ihnen eine sogenannte Linkpartnerschaft eingehen. Zudem werden sogenannte Link Research Tools angeboten, mit denen die optimalsten Unterseiten einer Domain analysiert werden können.

Einige Profis setzen zum Teil kostenlose Webanwendungen ein, sodass es nur zu kleinen Veränderungen auf Ihrer Seite kommt. Diese können schon positiv das Rankingverhalten Ihrer Seite beeinflussen. Verständlicherweise können viele Unternehmer sich nicht eingehend mit einer Onpage- oder Offpage-Optimierung aus Zeitgründen befassen. Ebenfalls stehen nicht immer geschulte Mitarbeiter zur Verfügung. Von daher haben sich zahlreiche Agenturen für ein professionelles SEO gebildet, die direkt online beauftragt werden können. Hierzu gehört beispielsweise auch die Die Linkagentur. Diese Anbieter können zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis das gesamte Linkbuilding einschließlich der Erstellung von Backlinks für einen perfekten Webauftritt erstellen. Unternehmer können hier die jeweiligen Arbeiten gezielt auslagern und müssen sich nicht weiter um Ihre Webpräsenz kümmern. In Verbindung mit entsprechenden Wartungsverträgen können die Firmenwebseiten dann auch über einen längeren Zeitraum so aktuell gehalten werden, dass die Suchmaschinen dies mit einem besseren Ranking quittieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*