Aufwand

Die Erfolgsrechnung
unterscheidet zwischen Aufwendungen und Ausgaben. Aufwendungen sind betrieblich
veranlasste Minderungen des Betriebsvermögens oder des Kapitals eines Unternehmens. Sie
werden demjenigen Wirtschafts-/Geschäftsjahr zugerechnet, zu dem sie wirtschaftlich
gehören. Grundlage hierfür sind das Realisationsprinzip und der Grundsatz der
Periodenabgrenzung. Aufwendungen führen immer zu Buchungen auf den Erfolgskonten.
Ausgaben betreffen nur den Bereich der Finanzierungsrechnung. Zu den typischen Ausgaben
zählen Rechnungen, Verbindlichkeiten und das Abtragen von Schulden. Ausgaben führen
immer zu Buchungen auf den Bestandskonten. In der Erfolgsrechnung sind Ausgaben
Verminderungen des Betriebsvermögens. Sie wirken sich vermögensumschichtend aus und
werden durch einen Wertzugang neutralisiert.

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*