Venture Capital

In den USA gebräuchliche und in Europa sich
erst entwickelnde Form der Beteiligungsfinanzierung an wachstumsstarken Unternehmen, denen
in der Regel Kreditsicherheiten wie beispielsweise Immobilien oder andere
Vermögensgegenstände noch fehlen. Mangels Venture Capital seitens der Banken wurde in
Deutschland 1997 der Neue Markt eingerichtet, über den sich innovative und
wachstumsstarke Unternehmen Eigenkapital beschaffen können sollen. Das Spezifische beim
Venture Capital ist eine Kombination aus Mitbestimmung und unternehmerischer Beratung mit
Risikokapitalbereitstellung. Häufig folgt die Tilgung des Kapitals in späteren
Zeiträumen durch den Verkauf der dann gestiegenen Anteilswerte am Markt. In den USA haben
sich Anlagen zwischen fünf bis acht Jahren durchgesetzt. Das Risiko eines Totalverlustes
durch Konkurs des Unternehmens, an dem man sich beteiligt, ist zu beachten.

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*