Fremdfinanzierung

Im Gegensatz zur
Eigenfinanzierung die Beschaffung von Fremdkapital von Banken oder auf Finanzmärkten. Der
Beschaffung von Fremdkapital von außen stehen vielfältige Möglichkeiten von Krediten
oder Anleihen zur Verfügung. Dem Vorteil des Fremdkapitals gegenüber dem Eigenkapital,
daß die Einleger in der Regel kein Mitspracherecht haben und eine feste Zins- und
Tilgungsvereinbarung, im Gegensatz zu einer Gewinnbeteiligung, vorliegt, muss der
eindeutige Rechtsanspruch auf Rückzahlung und die zeitliche Befristung der
Kapitalüberlassung gegenübergestellt werden. Steuerrechtlich sind Fremdkapitalzinsen als
Betriebsausgaben abziehbar, was bei der Ausschüttung von Gewinnen, z. B. in Form von
Dividenden an die Eigenkapitalgeber nicht möglich ist. Mit den genannten Vor- und
Nachteilen ist zudem die Problematik der Kreditsicherheiten zu nennen. Auch die
Finanzierung aus Rückstellungen im Sinne von langfristig zur Verfügung stehendem
Fremdkapital ist als Fremdfinanzierung zu bezeichnen.

Ähnliche Beiträge zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*